Inkasso

Wir führen für Sie den Einzug Ihrer Forderungen gegen Dritte durch. Dabei werden wir sowohl für Unternehmen, dem Handel, Handwerker, Freiberufler wie Ärzte und Steuerberater sowie andere selbständige Personen im beruflichen wie auch im privaten Bereich tätig.

Häufig stellt sich für den Laien auf den ersten Blick der Forderungseinzug über ein Inkassounternehmen als finanziell günstiger dar als die Einschaltung eines Rechtsanwalts, da Inkassounternehmen nicht selten mit sehr geringen Gebührensätzen werben. Hierbei ist allerdings zu berücksichtigen, dass die Gebühren von Inkassounternehmen häufig und von vielen Gerichten nicht als notwendige Rechtsverfolgungskosten anerkannt werden und daher nicht vom Schuldner zu ersetzen sind, wenn Ihre Forderung tatsächlich gerichtlich durchgesetzt werden muss. Darüber hinaus vertreten viele Inkassobüros hier auch lediglich bis zur Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides aber nicht darüber hinaus, so dass Sie dann ohnehin einen Rechtsanwalt einschalten müssten.

Allein aus diesen Gründen muss jeder Gläubiger ernsthaft überlegen, ob er tatsächlich die Einschaltung eines Inkassobüros der Einschaltung eines Rechtsanwalts vorzieht. In vielen Fällen dürfte sich der letzte Weg als der weit kostengünstigere herausstellen.

Zur Prüfung der Bonität Ihrer Schuldner können vor unserer Tätigkeit ohne weiteres Abfragen durch uns beispielsweise bei der Creditreform oder Bürgel vorgenommen werden.

Die Kosten unserer Inanspruchnahme sind üblicherweise vom Gegner zu ersetzen, wenn wir Forderungen für Sie einziehen und sich der Gegner mit dem Ausgleich Ihrer Forderung in Verzug befand. Zur Herbeiführung des Verzuges beraten wir Sie vor unserer eigentlichen Tätigkeit gerne.


Zurück zu unseren Fachgebieten